Englisch in der 4a

Safety first – that was the topic in our English lesson. We learned about natural disasters and talked about fire safety. To remind us how to react when there’s a fire, we wrote down the fire safety and tried to create a nice page in our “My texts” book.

Kennenlerntage der 1. Klassen

Zur Förderung einer guten Gemeinschaft fuhren die Klassen der 1a und 1b vom 25. bis 27. September 2019 ins Mühlviertel, um sich dort näher kennenzulernen.

Unsere erste Station führte uns zu einem Aussichtsturm Richtung Moldaustausee. Leider war keine gute Sicht und wir wanderten weiter zum Hochseilgarten. Dort verbrachten wir unseren Nachmittag. Alle Schülerinnen und Schüler sprangen über ihren Schatten und bewiesen ihren Mut. Im Anschluss wanderten wir zwei Stunden retour in unser Quartier, dem Jugendgästehaus in Ulrichsberg.

Am nächsten Morgen machten wir uns auf den Weg, um einen Bauernhof zu besichtigen. Wir besuchten die Kühe, durften diese füttern und die Milch kosten. Die Kinder konnten in einem großen Traktor Probesitzen und bestaunten das zwei Wochen alte Kalb. Das Hauptaugenmerk am Nachmittag lag in den Bereichen: gegenseitiges Kennenlernen, sozialer Umgang miteinander, Vertrauen untereinander aufbauen und das Verhalten in einer Gruppe. Die gemeinsamen Spiele und Aufgaben wurden auf einer naheliegenden Wiese neben der großen Mühl durchgeführt.

Unseren letzten Tag verbrachten wir in der Villa Sinnenreich in Rohrbach-Berg, bevor wir uns wieder auf den Weg nach Hause machten.

"Hidden stars" am 28. Juni 2019

Wir feierten mit einem großen Schulfest unter den Namen "Hidden stars" am 28. Juni im Rathaussaal in Haid den Abschluss unseres Schuljahres.

SchülerInnen und LehrerInnen bemühten sich um einen bunten Abend mit vielseitigen Auftritten - es wurde getanzt, gesungen, gesprungen, geturnt und auch kleine Theaterstücke eingestreut.

Am Ende wurde es ein gelungener Abend mit Standing Ovations für die „Hidden Stars“ der NMS 2 Haid.

Hier finden Sie ein Video von Kremstal Direkt, die ein tolles 15minütiges Videomitschnitt von unserem Schulfest "Hidden stars" produziert und veröffentlicht haben:

>>>  www.kremstaldirekt.at

 

 

2. Platz bei der Schülerliga-Bezirksmeisterschaft

Bei der diesjährigen Schülerliga Bezirksmeisterschaft in Linz-Land konnten die Schüler der NMS 2 Haid hervorragende Leistungen abrufen. Nach vielen Wochen der Vorbereitung machte sich das harte Training an den langersehnten Turniertagen bezahlt. In der Vorrunde wurde nur ein Spiel verloren, sodass das Team der NMS2 Haid souverän ins Halbfinale aufstieg. Das Halbfinale wurde 2:0 gewonnen. Erst im Endspiel um den Aufstieg in die Schülerliga Landesmeisterschaft musste sich die NMS2 Haid dem Vorjahreserste aus Traun geschlagen geben. Was von diesem heißen Frühsommertag jedoch sicher in Erinnerung bleibt, sind Spielfreude und Einsatzbereitschaft der gesamten Haider Mannschaft. Denn vor allem durch den starken Zusammenhalt im Team wurde der zweite Platz in dieser Saison möglich.

Tolle Erfolge beim Erlebnislauf - NMS 2 Haid erlief 2 erste Plätze

40 Schüler und Schülerinnen der NMS2 Haid starteten bei herrlichem Wetter am 19. 5. 2019 beim

7. Ansfeldner Erlebnislauf in Ritzlhof. Eltern und Sportlehrer feuerten die Kinder an. Trotz der großen Konkurrenz konnten die Schülerinnen und Schüler der NMS2 Haid tolle Erfolge erlaufen.

Bei den Burschen U12 erreichte Rakusic Bernard den ersten Platz. Sarah Pulker führte bei den Mädchen U16 einen Dreifachsieg der NMS2 Haid an. Außerdem gewannen die Schülerinnen und Schüler noch einen weiteren zweiten Platz und 4 dritte Plätze.

Workshop Mobbing- und Gewaltprävention

Am 11. und 12. März nahm die 4a an einem Gewalt- und Mobbingpräventionworkshop teil. Mit den Sozialarbeitern Bernhard und Andrea sprach die Klasse über viele Themen wie z.B. unsere Lehrer oder unser Klassenklima. Die Klasse machte viele Übungen und Spiele zur Stärkung der Klassengemeinschaft. Wir bewältigten die Aufgaben mit Bravour und wurden jedes Mal aufs Neue gelobt. Nach diesen Workshoptagen merkte man den starken Zusammenhalt und die bereits gut funktionierende Klassengemeinschaft. Am Ende wurde uns sogar eine Urkunde überreicht.


Bericht von Elias, 4a

Hui statt Pfui

Auch heuer wollten unsere Schülerinnen und Schüler an der Müllsammelaktion "Hui statt Pfui" teilnehmen. Erschreckend ist leider, wie viel Müll weggeworfen wird! Unsere Müllsäcke wurden alle bis oben hin mit Müll gefüllt. Die Kinder nahmen ihre Arbeit sehr genau! Ein großes Dankeschön an die Gemeinde Ansfelden, die allen Kindern einen Gutschein für einen freien Eintritt ins Freibad Haid, geschenkt hat.

Sportler zeigen Kreativität

Ein großes Dankeschön ergeht an Herrn Ludwig Kornmüller, "Ihr fahrender Tischler", aus Haid. Herr Kornmüller hat auf Anfrage von Frau Weinberger für die Schüler/innen der Sport-NMS Haid II sehr schöne Furnier-Stücke zur Verfügung gestellt.

Die Schüler/innen der 2 a hatten große Freude, mit diesem besonderen Material ihre Feinmotorik zu schulen und kreativ tätig zu sein. Sie gestalteten - passend zur Jahreszeit - Kreuzwegbilder. Die Ergebnisse sind tiefgehend und sehr beeindruckend. Überzeugen Sie sich selbst anhand nachstehender Bilder.

Juniormarathon

Auch heuer nahmen viele Schülerinnen und Schüler der NMS 2 Haid am 13. April am Juniormarathon in Linz teil. Angekommen auf der Linzer Gugl wurde gemeinsam aufgewärmt und sich mental auf den Lauf vorbereitet. Die Motivation war groß und die Kinder freuten sich auf die 2,1 km Strecke. Jeder unserer SportlerInnen erreichte stolz aber erschöpft das Ziel. Dort wurde man mit einer Medaille belohnt. Es war ein sportlicher Tag und alle freuten sich auf die wohlverdienten Osterferien.

Workshop "Menschen mit Behinderung"

Am 8. März 2019 ist auf Einladung der Religionslehrerin, Frau Notburga Weinberger, 

für die gesamte Klasse der 1 b ein Workshop von der Caritas abgehalten worden. 

Schüler/innen durchwanderten die Stationen "Sehschwäche", "Blindheit", 

Geh-Schwäche, Hörschwäche und "Bewegungseinschränkung der Arme", wie auf

den nachstehenden Bildern ersichtlich ist.

Die Kinder hatten Spaß daran, mit allen Sinnen zu lernen.

Die Klassenlehrerin, Frau Doris Kapeller,  hat die Station "Geh-Hilfe für Menschen mit

Erblindung" begleitet.

Die Schulung der Kompetenz "Einfühlungsvermögen für andere Menschen zu entwickeln"

ist laut Aussagen der Schüler und Schülerinnen gelungen.

Ich mache was aus mir

Unter diesem Motto stattete Frau Mallinger Evelyn, Caritas, der Sportklasse 2 a in der Neuen Mittelschule Haid II am 25. Februar 2019 einen Besuch ab.

Sowohl die r.k. Religionsgruppe als auch die IKL-Jugendlichen arbeiteten mit großem Interesse am Workshop mit.

In diesem Workshop erfuhren die Jugendlichen wie Kinder, die in anderen Ländern auf der Straße leben, für das Überleben kämpfen müssen.  Unsere Jugendlichen rätselten, welche fünf Gegenstände diese Kinder  zum Überleben brauchen.  Sie hörten auch, dass darunter eine Dose Leim ist, die die Situation für ein paar Minuten erleichtert.  Jedoch zerstört das Schnüffeln am Leim sukzessive das Gehirn der Kinder.

Zum Abschluss erhalten die Jugendlichen einen Schreibstift geschenkt, der die Aufschrift „Ich mache was“ trägt.

Der aktive Workshop wird den Jugendlichen noch lange in Erinnerung bleiben.

In 80 Tagen lesend um die Welt

Oberösterreichweit findet zwischen 3. Februar und 23. April 2019 ein Lesewettbewerb statt, in dem die Schüler lesend alle Kontinente der Welt bereisen sollen. Egal, ob Leseratte oder Lesemuffel: Die Aufgaben sind so individuell bewältigbar, dass jede/ jeder die Chance hat,  einen der tollen Preise zu ergattern. Und diese Preise können sich wirklich sehen lassen: So winkt der Gewinnerin/ dem Gewinner ein Schnupperflug mit einem erfahrenen Piloten am Blue Danube Airport. Für Klassen gibt es eine eigene Kategorie, in der als Hauptpreis eine Lesenacht mit Übernachtung im Thalia Linz zu gewinnen ist. Da heißt es auch für unsere Schüler: Auf die Bücher, fertig, los!

Wintersportwoche 2a

Am 12.3.2018 fuhr die 2a Klasse nach Spital am Pyhrn, um auf der Wurzeralm eine Wintersportwoche zu absolvieren. Diese Woche wurden wir mit kaiserlichem Wetter und perfekten Schneebedingungen beschenkt. Es wurde aber nicht nur fleißig Ski gefahren, sondern vom Rodeln, über Gemeinschaftsabende bis hin zur abendlichen Fackelwanderung waren viele andere Punkte am Programm, die den Schülern und Schülerinnen extremen Spaß bereiteten. Zusammengefasst könnte man sagen, dass eine wunderbare verletzungsfreie Woche viel zu schnell vergangen ist und sich die Kinder schon auf die nächste Wintersportwoche freuen.

Ausflug der 3b

Am 28. Jänner  2019 fuhr die gesamte Klasse der 3 b anstatt eines Religionsunterrichtes nach Linz. Der Lehrausgang hieß "Rundgang der Not". Die Religionslehrerin Frau Weinberger und Frau Klama, Klassenvortand, begleiteten die Gruppe. Um 13.30 Uhr wurden die Schüler/innen von einer Mitarbeiterin der Caritas, Evelyne Mallinger, empfangen und über die Gründe aufgeklärt, die Menschen obdachlos machen. Sehr oft sind es psychische Erkrankungen oder auch Suchtkrankheiten, die zu einem Verlust der Wohnung führen. Einem Mann, der am Ende seiner beruflichen Laufbahn einen Unfall hatte und sich nicht mehr erinnern konnte, dass er eine Pension erhält, konnte mit einer betreuten Wohnung von der Obdachlosigkeit rehabilitiert werden. Caritas hilft Menschen, die abseits der Norm-Gesellschaft gelandet sind. Mitten in Linz gibt es eine Essenausgabe für die Menschen, die sich das Essen nicht mehr leisten können. Menschen, die die Zeitschrift "Kupfermuckn" verkaufen, dürfen dies nur tun, wenn sie absolut keine andere Einkommensmöglichkeit haben. Zwei Euro kostet das Blatt, indem die Menschen am Rande schildern, wie es dazu gekommen ist. Der Verkäufer/die Verkäuferin bezahlt einen Euro pro Zeitschrift an den Verlag als Einkaufspreis.

Ein Schüler kaufte einem Verkäufer die "Kupfermuckn" ab und kam mit diesem ins Gespräch. Der Schüler wünschte dem Mann alles Gute und schüttelte ihm die Hand. Darüber freute sich dieser sehr und sagte:
"Diese Kinder sind sehr gut erzogen. Sie geben mir wieder Hoffnung."

Des Weiteren sahen die Schüler/innen den Hessenplatz (Park), wo sich noch vor einem Jahr die Drogenhändler aufhielten und den Carla-Shop, in dem jeder Mann und jede Frau günstige, qualitativ hochwertige Wäsche und Sonstiges kaufen kann. Das Wort Carla setzt
sich aus zwei Wörtern zusammen: Car = Caritas und la = Laden.

Der spannende Rundgang der Not hat den Schüler/innen sehr gut gefallen. Seither sehen sie ihre eigene Lebenssituation mit anderen Augen.

Klein lernt von groß!

Ein voller Erfolg waren die Präsentationen in Geografie der 4a. Sie stellten ihre Lapbooks über europäische Staaten den Schülerinnen und Schülern der 1a vor. Das Erstaunen über die tollen Leistungen war groß.

Wintersportwoche der 4a

„Weil Schifoan is des leiwaundste, wos ma sich nur vurstelln kann“, erklang es im Bus während der Anreise. Von 7.-11.01.2019 war die 4a Klasse auf Wintersportwoche in Spital am Pyhrn- Wurzeralm. Der Wettergott beschenkte uns mit reichlich Schnee und so war die Grundlage für ein tolles Skifahren gelegt. Mit vollster Freude und großem Tatendrang konnten alle Schülerinnen und Schüler vom ersten bis zum letzten Tag an die toll präparierten Pisten genießen. Köstlichkeiten wie Schnitzel, Spaghetti, Ofenkartoffel bis hin zum Apfelstrudel stärkten die Kinder, sodass sogar am Abreisetag die Kraft fürs Skifahren noch vorhanden war. Neben den ganztägigen Skitagen gab es natürlich noch ausgiebiges Abendprogramm. Vom Nachtrodeln über Spieleabende, Gesangseinlagen mit abschließender  Hüttendisco, kamen alle Kinder vollstens auf ihre Kosten. Eine tolle verletzungsfreie Woche ging somit reibungslos über die Bühne. Und eines ist gewiss. Diese Wintersportwoche wird den Kindern, aufgrund der unglaublichen Schneemengen, nicht mehr so schnell aus den Köpfen gehen.

Sportmotorischer Eignungstest

Am 27.02.2019 findet unser Aufnahmetest für die Sportklasse 2019/20 um 13:00 Uhr statt. Die Anmeldung dafür ist bis 11.02.2019. Das Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage unter Anmeldung oder liegt in der Schule beim Eingang neben der Direktion auf.

Polizeiworkshop der 3. Klassen

Am Mittwoch, den 21.11.2018 startete das erste Modul des Polizeiworkshops. Die 3. Klassen bekamen die Möglichkeit mit einem Polizisten über zwei Einheiten lang zu arbeiten. Den Schülerinnen und Schülern wurde das Strafgesetz Österreichs anhand eines kindgerechten Säulenmodells detailliert erklärt. Wann ist man strafmündig? Welche Konsequenzen müssen bei verschiedensten Vergehen getragen werden? Was passiert einem bei unterlassener Hilfeleistung? All diese unbeantworteten Fragen der Kinder wurden vom Workshopleiter beantwortet. Die Kinder hangen dem Vortragenden regelrecht an den Lippen und freuen sich schon auf die nächsten beiden Workshoptermine, in denen die Themen Mobbing und Sucht aufgearbeitet werden. 

14.11.2017

Adventfeier

Am 14. Dezember 2017 wurde am Abend eine Adventfeier veranstaltet. Die SchülerInnen waren mit Begeisterung dabei und konnten ein abwechslungsreiches Programm präsentieren. Zahlreiche Eltern und Gäste waren anwesend. Beim...[mehr]


Treffer 22 bis 22 von 22
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-22 Nächste > Letzte >>